Search
  • Jason Gower

10 häufige Phrasen für deine Business Englisch E-Mail-Korrespondenz

Updated: Dec 10, 2018



Wenn du geschäftliche E-Mails auf Englisch schreiben musst, dann ist dir wahrscheinlich aufgefallen, dass sie wesentlich weniger formell sind als traditionelle Briefe.


Phrasen und Redewendungen sind so sehr ins Englische integriert, dass den meisten Muttersprachlern ihre Allgegenwärtigkeit in der Sprache gar nicht bewusst ist.


Vielleicht hast du Erfahrungen mit den Missverständnissen und dem Frust, welche dadurch für Nichtmuttersprachler entstehen.


Da diese Teile der Sprache nicht so schnell verschwinden werden, kannst du mit dem Erlernen der häufigsten Phrasen sowohl Missverständnisse vermeiden als auch in deiner Verwendung der Sprache natürlicher klingen.


In diesem Artikel werde ich dir 10 der häufigsten Phrasen vorstellen, die du in englischen E-Mails vorfinden wirst.


Während diese Formulierungen nicht ausschließlich mit der Geschäftswelt in Verbindung stehen, treten sie meist in diesem Kontext auf.


Play it by ear


Diese Phrase wird sowohl in der schriftlichen als auch verbalen Kommunikation und üblicherweise gegen Ende einer E-Mail oder Besprechungen benutzt.


Wenn sich zwei Leute auf einen Plan einigen, sich aber bei den Details rund um wann, wo und/oder wie sie diesen Plan weiterverfolgen werden noch nicht ganz sicher sind, werden sie mit der Phrase „play it by the ear“ schließen.


Beispiel: Ich habe vor, ca. um 8 anzukommen, muss mich aber vor der Konferenz mit ein paar Investoren treffen, also lass uns einfach play it by the ear.


To be swamped


Das ist eine andere Art für eine Person auszudrücken, dass sie sehr beschäftigt ist.


Beispiel: I’m swamped diesen Nachmittag, aber ich sollte morgen früh Zeit haben, die Vereinbarung zu besprechen.

COB (close of business) and EOD (end of day)


Diese Phrasen werden gewöhnlich genutzt, um sich auf Deadlines zu beziehen.


Während ihre Bedeutung sehr simpel ist, solltest du immer die verschiedenen Zeitzonen und Definitionen von „Geschäftstag“ bedenken, die deine Korrespondenzpartner haben könnten.


In den Vereinigten Staaten ist es allgemein akzeptiert, dass der normale Geschäftstag um 9 Uhr beginnt und um 17 Uhr endet.


Daher wird generell von 17 Uhr als COB ausgegangen. Diese Geschäftszeiten variieren je nach Land, sind aber üblicherweise ähnlich.


EOD ist andererseits wesentlich mehrdeutiger, da nicht klar ist, ob man sich auf das Ende des Geschäftstages oder auf das tatsächliche Ende des Tages (0 Uhr) bezieht.


Wenn du eine wichtige Deadline einzuhalten hast und dir nicht sicher bist, wie der Zeitplan der anderen Person aussieht, dann bitte sie klarzustellen, was COB und EOD bedeuten.


Beispiel: Meine Rechtsabteilung wird den unterzeichneten Vertrag bis COB morgen senden.


For your perusal

Eine andere Art, „for your review“ zu sagen.


Diese Phrase wird oft genutzt, wenn ein Anhang inkludiert wird (Vertrag, Angebot, etc.), den sich dein Korrespondenzpartner durchsehen soll.


Beispiel: Ich habe eine Kopie des Vertrags for your perusal angehängt. Lassen Sie es mich wissen, falls Sie fragen haben.


Run (something) up the chain


In den meisten Unternehmen gibt es eine Art internen Genehmigungsprozess für Transaktionen.


„To run something up the chain“ bedeutet, die nötigen internen Genehmigungen für eine Transaktion zu erhalten.


Beispiel: Abgemacht. 70.000 Einheiten zu je $49, Lieferung Ende Mai. Ich muss nur run it up the chain, aber ich werde es bis Freitagmittag bestätigen.


Lmk (let me know) or Plmk (please let me know)


Während alle Phrasen auf dieser Liste informell sind, gilt das speziell für diese.


Wenn du einer unternehmensexternen Person schreibst oder auch jemand internem, den du nicht sehr gut kennst, dann ist es am besten die tatsächlichen Worte auszuschreiben.


Beispiel: Ich habe deine Anmerkungen im Vertrag gesehen, aber ich bin mir immer noch nicht sicher, was du mit dem bedingten Preis meinst. Plmk.


Drop me a line

Das ist die vielleicht geläufigste Phrase auf dieser Liste. Sie wird gegen Ende von sowohl E-Mails als auch Besprechungen benutzt, als alternative Art „let me know“ oder „get in touch“ zu sagen.


Beispiel: Ich werde diese Woche kaufen. Drop me a line wenn du bereit bist, die Details zu besprechen.


To be booked up

Ähnlich wie „being swamped“ bedeutet „booked up“ zu sein, dass man sehr beschäftigt ist.


Während „be swamped“ allgemeiner ist, impliziert „booked up“ zu sein allerdings, dass dein Kalender voll ist.


Beispiel: Sherry hat mir erzählt, dass sie für den Rest der Woche booked up ist, also werde ich stattdessen versuchen, einen Termin mit Stan zu vereinbaren.


To be In/out of the loop


Eine weitere sehr geläufige schriftliche und verbale Phrase.


Sie bedeutet, in die Kommunikation zwischen zwei oder mehreren Leuten involviert oder nicht involviert zu sein.


Beispiel: Tut mir leid Mike, ich war die letzten drei Wochen im Urlaub, darum I’ve been out oft he loop aber ich werde mich bei Nancy informieren, was der Status ist.


Shoot me a message


Diese Phrase bedeutet einfach „send me a message“.


Beispiel: Ich bin diese Woche in New York, aber shoot me a message am Montag und wir werden uns zusammensetzen, sobald ich wieder im Büro bin.


Da hast du es. Zehn der häufigsten Phrasen, die du bei der Korrespondenz mit englischen E-Mails erleben wirst.


Hast du diese Phrasen schon einmal gesehen? Verwendest du sie selbst? Gibt es andere, die du öfter siehst? Erzähl mir davon in den Kommentaren unterhalb.


Über den Autor


Jason Gower ist ein englischer Muttersprachler aus den USA, Kursgründer und Lehrer bei Expand Life Business English Kursen. Er verfügt über mehr als 15 Jahre Berufserfahrung und hat sowohl Deutsch als auch Spanisch auf Niveaustufe C2 gelernt. Klicken Sie hier, um mehr über die Kurse von Expand Life Business English zu erfahren.


© 2018 by Expand Life Business English.